15.07.2019

17. Bundesjugendlager des THW (27.7.-3.8. 2019)

Jährliches Treffen der THW-Jugend

Lageraufbau. Foto: THW/Christina Gebhardt

Lageraufbau. Foto: THW/Christina Gebhardt

Rudolstadt sieht blau

 

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Für das 17. Bundesjugendlager des THW  werden in diesem Jahr ca. 5000 Gäste von THW-Jugendgruppen aus ganz Deutschland erwartet.
Für diese müssen neben dem Tagesprogramm auch Verpflegung, Unterkunft, Sanitäranlagen, Stromversorgung u.v.m. organisiert werden. In den vergangenen ca. 1,5 Jahren Vorbereitungszeit galt es daher genau zu planen. Respekt vor der großen Herausforderung, die jeweils passenden Puzzleteilchen (Aufgaben, Fachkräfte, Gerätschaften, Fahrzeuge) zu finden und diese so zusammenzufügen, dass später alles reibungslos klappt und dabei ständig den Überblick zu behalten! Je größer solch ein Projekt ist, umso mehr Disziplin einerseits und Flexibilität andererseits erfordert es jedoch von allen Beteiligten. Dabei hilft vor allem ein gutes Konzept. So kann die Organisation und Koordination gleichzeitig als Übung für den „BR500 Nord“ (ein standardisiertes Einsatzkonzept für Großeinsatzlagen) dienen, denn jede Übung bringt dahingehend auch mehr Sicherheit und wichtige Erfahrungen für den nächsten Einsatz. Der Führungsstab des BR wird dabei von weiteren Führungsstellen – Infrastruktur, Verbrauchsgüter, Transport und Logistik – sowie einem Meldekopf und Lotsen unterstützt.
 
Wie in der THW-Familie üblich, tragen die THW-Ortsverbände aus ganz Deutschland mit Fahrzeugen, Gerätschaften, einzelnen Helfer/-innen, Trupps oder ganzen Fachgruppen ihren Teil dazu bei, den Jugendlichen des THW ein Mega-Erlebnis bieten zu können.
Bereits an diesem Wochenende begann sich der idyllisch gelegene Sportplatz in Rudolstadt unter den Händen von ca. 160 Einsatzkräften in ein Zeltlager zu verwandeln. Parzellen für die Zelte der THW-Jugendgruppen wurden vermessen, Beleuchtung und Stromversorgung sichergestellt, erste Sanitäranlagen aufgestellt. Dazwischen sieht man die Führungsstellen. Die Straßen sind „THW-blau.
 
Ohne das Engagement der ehrenamtlichen Helfer/-innen und THW-Mitarbeiter/-innen, die dafür Teile ihrer oft auch knappen Freizeit opfern, ist ein solches Projekt nicht zu stemmen. Leider sind bei einem solchen Organisationsumfang selbst bei bester Planung unplanmäßige Änderungen oder Leerlaufzeiten nicht ganz zu vermeiden. 
 
An diesem Wochenende war der Zugtrupp des OV Halle (Saale) für den Meldekopf verantwortlich. Einsatzauftrag war, die ankommenden Helfer/-innen, Trupps und Gruppen zu erfassen sowie Fahrzeuge und Gerätschaften zu übernehmen und deren Weitergabe gemäß Auftrag der Einsatzleitung zu dokumentieren. In den nächsten Wochen werden weitere Helfer/-innen unseres Ortsverbandes das Bundesjugendlager im Bereich Logistik und Führung unterstützen.
 
Auch schon jetzt, vor dem eigentlichen Ereignis, war es schön, Kameraden von anderen Ortsverbänden kennen zu lernen, Ideen und Ausstattungen von Fahrzeugen zu vergleichen, Erfahrungen auszutauschen oder einfach mal ein paar bekannte Gesichter wiederzusehen.
 
Vielen Dank an alle, die an diesem Wochenende im Hintergrund für unser Wohl gesorgt haben!
 
Wir wünschen allen Helfer/-innen und Organisatoren vor Ort weiterhin gutes Gelingen und allen Jugendlichen ein schönes Bundesjugendlager 2019.


  • Lageraufbau. Foto: THW/Christina Gebhardt

  • Lageraufbau. Foto: THW/Christina Gebhardt

  • Wenn nicht nur ein Fahrzeug vor Ort ist. Foto: THW/Christina Gebhardt

  • Wenn nicht nur ein Fahrzeug vor Ort ist. Foto: THW/Christina Gebhardt

  • Die Führungsstelle muss gleich mit aufgebaut werden. Foto: THW/Christina Gebhardt

  • Die Führungsstelle muss gleich mit aufgebaut werden. Foto: THW/Christina Gebhardt

  • Ein Meldekopf darf nicht fehlen. Foto: THW/Christina Gebhardt

  • Ein Meldekopf darf nicht fehlen. Foto: THW/Christina Gebhardt

  • Und im Meldekopf kann es mal so aussehen. Foto: THW/Christina Gebhardt

  • Und im Meldekopf kann es mal so aussehen. Foto: THW/Christina Gebhardt

  • Ab und zu mal einen Kaffee ... Pause muss sein. Foto: THW/Christina Gebhardt

  • Ab und zu mal einen Kaffee ... Pause muss sein. Foto: THW/Christina Gebhardt

  • Für ausreichend leibliches Wohl ist gesorgt Foto: THW/Christina Gebhardt

  • Für ausreichend leibliches Wohl ist gesorgt Foto: THW/Christina Gebhardt

  • Das Lager im Aufbau. Foto: THW/Christina Gebhardt

  • Das Lager im Aufbau. Foto: THW/Christina Gebhardt

  • Es ist noch einiges zu tun. Foto: THW/Christina Gebhardt

  • Es ist noch einiges zu tun. Foto: THW/Christina Gebhardt

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: