Landkreis Wittenberg, 29.05.2017

Führung, Kommunikation und Logistik - Abschlussgottesdienst LUTHER begangen

Abschlussgottesdienst zum Reformationsjubiläum, 35 THW-Kräfte aus Halle (Saale) leisteten einen wichtigen Beitrag. Unter anderem für die Absicherung der logistischen Versorgung aller Einsatzkräfte, sorgten für Fachberatung und unterstützten den Leitungs- und Koordinierungsstab des THW.

Auch Helfer unserer Fachgruppe Logistik waren für die Verpflegung der Einsatzkräfte verantwortlich. Foto: THW/Erik Pfaff

Auch Helfer unserer Fachgruppe Logistik waren für die Verpflegung der Einsatzkräfte verantwortlich. Foto: THW/Erik Pfaff

Die ersten Planungen begannen bereits im Jahr 2015 - die Einbindung des Technischen Hilfswerk in die Gefahrenabwehrplanung des Landkreises. Über 400 Einsatzkräfte aus dem gesamten Landesverband waren dafür an dem verlängerten Wochenende im Landkreis Wittenberg tätig und übernahmen zahlreiche Einsatzaufgaben. 

Aufgrund zahlreicher Straßensperrungen mussten THW-Boote diverse Transportaufgaben zur Festwiese vornehmen. In den vier vom THW betriebenen Bereitstellungsräumen läuft die Versorgungslogistik auf Hochtouren. In einem fehlte kurz vor Eintreffen der Katastrophenschutzeinheiten der Trinkwasseranschluss. Diesen konnte die Fachgruppe Logistik noch rechtzeitig besorgen. Das THW organisiert in enger Kooperation mit dem DRK die Unterbringung und Versorgung der Einsatzkräfte von THW, DRK, JUH, DLRG und der Freiwilligen Feuerwehren, die gestern Abend in Wittenberg eintrafen. Dazu gehört unter anderem auch die Verpflegung von 750 Freiwilligen, die aus ganz Sachsen-Anhalt herbei gerufen wurden.

Den Überblick über die vielen Einsatzkräfte und die anfallenden Aufgaben behalten die Experten der fünf Fachgruppen Führung/ Kommunikation aus dem Landesverband Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt. Sie sichern die Kommunikationsstrukturen für den Landkreis, wobei der Weitverkehrstrupp wichtige Funkverbindungen aufbaut. 

Für die Koordination der Einsatzkräfte wurde im Ortsverband Wittenberg ein Leitungs- und Koordinierungsstab eingerichtet. Unser Ortsverband unterstützte mit Stabspersonal und leistete damit einen Beitrag für das Gelingen. Den notwendigen Kontakt in den Stab des Landkreises sorgten die THW-Fachberater 


  • Auch Helfer unserer Fachgruppe Logistik waren für die Verpflegung der Einsatzkräfte verantwortlich. Foto: THW/Erik Pfaff

  • Auch Helfer unserer Fachgruppe Logistik waren für die Verpflegung der Einsatzkräfte verantwortlich. Foto: THW/Erik Pfaff

  • Besucherstrom auf der vom THW errichteten Brücke. Foto: THW/Juliane Schwartz

  • Besucherstrom auf der vom THW errichteten Brücke. Foto: THW/Juliane Schwartz

  • Das Verpflegungslager in Kemberg. Foto: THW/Joachim Schwemmer

  • Das Verpflegungslager in Kemberg. Foto: THW/Joachim Schwemmer

  • Aufbau von zusätzlichen Schattenspendern Foto: THW/Juliane Schwartz

  • Aufbau von zusätzlichen Schattenspendern Foto: THW/Juliane Schwartz

  • Einblick in den Leitungs- und Koordinierungsstab. Foto: THW/Christoph Parthier

  • Einblick in den Leitungs- und Koordinierungsstab. Foto: THW/Christoph Parthier

  • Blick auf den THW-Logistik-Stützpunkt in Kemberg

  • Blick auf den THW-Logistik-Stützpunkt in Kemberg

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: