14.06.2020

#missingtype – Erst wenn’s fehlt, fällt’s auf!

Der THW - _rtsver__nd H_lle (S__le) am Weltblutspendetag

Unsere KameradInnen bei der Blutspende - viele fleißige Hände sorgten für einen reibungslosen Ablauf

Wann und wie hat man persönlich die Gelegenheit, Leben zu retten?

Wir im Ortsverband wollten ein Zeichen setzen und haben in einer „kleinen Abordnung“ beim heutigen Termin des DRK Blut gespendet. Auch in Zeiten von Corona lief dies gut organisiert und in angenehmer Atmosphäre ab. Herzlichen Dank dafür an alle Mitarbeiter, die dazu beigetragen haben!
Bereits zur Eröffnung des Blutspendelokals hatte sich eine kleine Menschenmenge angesammelt. Das Betreten des Gebäudes erfolgte mit Mindestabstand (war durchweg einzuhalten) und Mund-Nasenschutz, Nach Desinfektion der Hände wurde bereits zu Beginn bei jedem Spender kontaktlos Fieber gemessen. Jeder bekam (s)einen persönlichen Stift zum Ausfüllen der Unterlagen. Für die Anmeldung sind Blutspende- und Lichtbildausweis erforderlich oder – Tipp
von Nico Feldmann (Abteilungsleiter der Blutspendeorganisation Sachsen-Anhalt/Thüringen) – die DRK-​Blutspende-App. Weiter ging es mit Fragebogen, den üblichen Vorab-Messungen, Arzt-Check – alles wie immer. Lediglich das sonst übliche Buffet wurde durch die Ausgabe von Lunchpaketen ersetzt.

 

Alles war sehr entspannt. Uns jedenfalls hat diese kleine Aktion Freude gemacht.

Also seid beim nächsten Mal auch (wieder) dabei!

Euer THW - _rtsver__nd H_lle (S__le)

 

#missingtype – Erst wenn’s fehlt, fällt’s auf!

 

Hier noch ein paar Info und Zahlen:

In Deutschland werden rund 15.000 Blutspenden benötigt - jeden Tag!

Bei schweren Unfällen kann es sein, dass mindestens 10 Blutkonserven für ein Unfallopfer bereitstehen müssen.

Ca. 80% der Bevölkerung in Deutschland benötigen in ihrem Leben Blutkonserven.

94 % halten Blutspenden für wichtig.

Aber nur 4 % der Bevölkerung spenden tatsächlich regelmäßig Blut.

Der jährliche Weltblutspendetag am 14.Juni (da wurde 1868 Karl Landsteiner geboren, Entdecker der Blutgruppen), soll uns daran erinnern, wie wir einander helfen können.

Das Blut nach der Spende in seine wesentlichen Bestandteile (rote Blutkörperchen, Blutplasma und Blutplättchen) aufgeteilt wird und kann so bis zu 3 x Leben retten. Aber das ist noch nicht alles:

Jeder Spender erhält einen kostenlosen Blutcheck auf das Vorhandensein bestimmter Krankheitserreger bzw. eine Rückinfo bei problematischen Blutwerten.

Nach Informationen des DRK kann Blutspenden nachhaltig Gesundheitswerte und Wohlbefinden positiv beeinflussen. Neuere Studien weisen sogar auf ein abgesenktes Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall bei regelmäßigen Blutspenden hin. Viele Blutspender fühlen sich nach der Spende einfach körperlich und seelisch besser.

… und nebenbei: Mit jeder Blutspende verliert man ca. 2.000– 3.000 Kalorien.

>> https://www.blutspenden.de/


  • Unsere KameradInnen bei der Blutspende - viele fleißige Hände sorgten für einen reibungslosen Ablauf

Alle Rechte am Bild liegen beim THW.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: