Halle (Saale), 16.06.2016

THW unterstützt Hochwasserschutz des Kunstvereins Talstraße

Die neugebauten Hochwasserschutzanlagen der Kunstgalerie wurden von Helfern des Technischen Zuges aus Halle erprobt und sollen im Ernstfall durch THW-Fachpersonal aufgebaut werden.

Der Kunstverein Talstraße besitzt in selbiger seit langem ein Ausstellungsgebäude, 2014 wurde ein durch die EU geförderter Erweiterungsbau eingeweiht und nach den Erfahrungen mit dem Hochwasser 2013 auch gleich eine Hochwasserschutzanlage mit geplant.

Unser Ortsverband hat nun die Anlagen in Form einer so genannten Dammbalkensperre erprobt und den Kunstverein bei Details zur Lagerung und Wartung der Ausrüstung, Organisation des Aufbaus und eventueller Ergänzungen beraten. Eine Dammbalkensperre besteht im wesentlichen aus Metallbalken die übereinander zwischen passenden Pfeilern gestapelt werden und so eine Schutzwand bilden im Bedarfsfall. Zusätzlich müssen einige der Pfeiler, Notstrom und Unmengen an Dichtungen und Sicherungen eingesetzt werden. Abgerundet wird das Konzept des Vereins durch Pumpen die eindringendes Grundwasser ableiten sollen.

Kunstverein und THW wollen nun eine kooperationsvereinbarung ausarbeiten, auf deren Grundlage die Wassersperre auch im Ernstfall von THW-Kräften aufgebaut werden kann. Nur eine schnelle und fachmännische Installation sichert beim nächsten Hochwasser die Wirksamkeit der ausgewählten und verbauten Schutzmaßnahmen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: