Ein tragisches Unglück, der Neustart und die Gegenwart

Das Unglück

Der 16.01.2008 wird den Helferinnen und Helfern des THW Halle immer in Erinnerung bleiben. Bei einem Erkundungseinsatz in dem Lager eines Papiergroßhandels stürzte das Hochregalsystem mit rund 3.000 Tonnen Papier zusammen. Der damalige Stellvertretende Ortsbeauftragte und der Zugführer, die sich in der Halle befanden, wurden verschüttet. Während der Zugführer recht schnell gerettet wurde, konnte der Stellvertretende Ortsbeauftragte erst in der folgenden Nacht nur noch tot geborgen werden. Dieses tragische Ereignis war ein tiefer Einschnitt in der Geschichte des Ortsverbandes. Nach dem Unglück formierte sich nach und nach eine neue Führung im THW Halle um gemeinsam den Ortsverband weiterzuführen und trotz des Einschnitts weiter voran zubringen.

Der Neustart

Zahlreiche Veränderungen zeichenten in den letzten Jahren das THW Halle - so wurde der „Ortsverband Halle-Saalkreis“ nach der Gebietsreform in „Ortsverband Halle (Saale)“ umbenannt und der Stadtrat beschloss deutschlandweit erstmalig die „Feuerwehrrente“ auch an THW Helfer unseres Ortsverbandes auszuzahlen.

Die Einsätze stiegen in den letzten Jahren zunehmend an und stellen die Helferinnen und Helfer immer wiederauf die Probe. So fuhren Helfer im Oktober 2010 direkt aus einer Großübung heraus in einen mehrtägigen Hochwassereinsatz. Schnee musste 2010 genauso von den Dächern geschippt werden, wie 2011 Sand für tausende Sandsäcke beim Januarhochwasser in Halle. Aber auch bei einer Schlammlawine in Riestedt, beim Heben von Sportbooten an der Saale oder beim Heizen einer Gasverdichterstation bei -20°C Außentemperatur waren die Helfer aus Halle die Retter in der Not

Weitere Impressionen

Hauseinsturz in Teutschenthal 2011
Hauseinsturz in Teutschenthal 2011
Hochwasser 2011 im Stadtgebiet Halle
Hochwasser 2011 im Stadtgebiet Halle
Evakuierung von Gut Gimritz 2011
Evakuierung von Gut Gimritz 2011
Schneebeseitigung auf Dächern 2010
Schneebeseitigung auf Dächern 2010
Unwetter im Sonner 2011
Unwetter im Sonner 2011