Führungs- und Kommunikationskraftwagen (FüKomKW)

die aufgebaute Fernmeldezentrale bei Nacht
Innenraum der Fernmeldezentrale mit Blick auf die Funkerarbeitsplätze

Im Einsatz steht dem THW oft nicht viel Raum zur Verfügung. Damit der Führungsstab nicht im Regen stehen muss und überall einsatzfähig bleibt, ist er mit einer mobilen Führungsstelle, dem Führungs- und Kommunikationskraftwagen (FüKomKW), ausgestattet. 

Der Kastenaufbau des LKW beinhaltet die vollklimatisierte Fernmeldezentrale und den Technikraum. Darin sind drei Funkarbeitsplätze mit Digital- und Analogfunk eingerichtet, sowie Arbeitsraum für den Leiter des Fernmeldebetriebs und weiteres Fernmeldepersonal. Mit der verbauten Telekommunikationsanlage kann auch auf das öffentliche Telefonfestnetz zugegriffen werden.

Die Ausstattung zur Sicherung und Ausleuchtung des eigenen Standorts wird mitgeführt. 

Dazu gehört der Führungs- und Lageanhänger als Arbeitsraum für den Stab.

 

 

Fakten FüKomKW
Fahrzeughersteller:MAN
Fahrzeugtyp:TGL03
Motorleistung:260 PS
zul. Gesamtgewicht:8.700kg
Sitzplätze:1+2
Kennzeichen:THW-85352